Es könnte so einfach sein: Aufzählungen trennst du durch Kommas. Punkt.

Aber der Teufel steckt im Detail, vor allem bei Adjektiven. Aufgezählt werden können neben Adjektiven auch Subjekte, Objekte oder ganze gleichartige Gliedsätze.

Peter, Hans, Heidi gehen angeln.

Sie angeln Barsche, Lachse, Forellen.

Weil sie gerne in der Natur sind, weil sie Angelruten haben, weil sie Fisch lieben angeln sie den ganzen Tag.

Das Komma kann jeweils durch folgende Wörter ersetzt werden:

  • und
  • oder
  • sowie
  • wie
  • beziehungsweise / bzw.
  • sowohl … als auch
  • entweder … oder
  • weder … noch

So weit, so einfach. Bei der Aufzählung von Adjektiven muss ich auch immer wieder überlegen.

Du musst unterscheiden, ob sie gleichrangig sind oder nicht.

Er sah auf das weite, raue Meer.

Er trank einen Schluck herben griechischen Wein.

Im ersten Fall sind die Adjektive gleichrangig, im zweiten Fall nicht. Die Stichprobe kannst du machen, indem du versuchst, ein „und“ einzufügen.

Er sah auf das weite und raue Meer. Das klingt logisch.

Er trank einen Schluck herben und griechischen Wein. Das klingt nicht logisch. Kein Komma.

Wie du bei kolumnenartigen Aufzählungen vorgehen musst, habe ich hier geschrieben.

Weitere Komma-Artikel im Blog

Weitere Beiträge

Abonniere meinen Newsletter

... und verpasse keine Neuigkeiten!

Du hast dich erfolgreich eingetragen!

Pin It on Pinterest

Artikel teilen